Taekwondo

Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart, die in den 1950er Jahren aus verschiedenen koreanischen Kampfkünsten mit Einflüssen aus dem japanischen Karate und verschiedenen chinesischen Kampfkünsten entwickelt wurde.

Das besondere am Taekwondo ist der Fokus auf Kicks, unter anderem schnelle Tritte in Kopfhöhe oder über Drehungen.

Disziplinen im Taekwondo sind neben dem Kyougi (Freikampf) die Poomsae (Formen), Hosinsul (Selbstverteidigung), Ilbo-Taeryon (Einschrittkampf) auch der Kyukpa (Bruchtest). Neben denen ist das Erlernen und wiederholtes Üben der Grundtechniken ein wichtiger Grundstein, um diese faszinierende Kampfsportart Taekwondo zu beherrschen.